Ingenieurbüro Becker
Vincenz-Frigger-Str. 22
59457 Werl (Büderich)

Tel. (0 29 22) 8 40 00 50
Fax (0 29 22) 8 40 00 51
E-Mail

Das Bürogebäude

Wir wissen, wovon und worüber wir reden!

Bereits vor der EnEV, als energiesparendes Bauen, erneuerbare Energien und Klimaschutz noch nicht so sehr im Fokus der öffentlichen Wahrnehmung standen, setzte Martin Becker bereits auf eine ganzheitliche, integrale und zukunftsorientierte Betrachtungsweise in der energischen Gebäudeplanung:

So wurde das im Jahr 2000 errichtete Wohn- und Bürogebäude entgegen der seinerzeit kontroversen öffentlichen Diskussion bereits mit Erdgas-Brennwerttechnik, einer Solarthermieanlage zur Unterstützung der Trinkwarmwasserbereitung und einer zentralen Zu-/Abluftanlage mit Wärmerückgewinnung ausgestattet.

Der Erd-Wärmeübertrager in Verbindung mit einer „Sommerkassette“ für den Kreuz-Wärmeübertrager im Zentralgerät, die die Wärmerückgewinnung „umgeht“, ermöglicht einen ganzjährigen Betrieb, verbunden mit einem entsprechenden Wohn- und Arbeitskomfort.

Im Jahr 2008 wurde eine 6,38 kWp Aufdach-Photovoltaikanlage nachgerüstet, die auf den Strombedarf ausgelegt ist.

Neben der für die Erstellungszeit überdurchschnittlichen Wärmedämmung wurde sehr viel Wert auf eine sorgfältige Planung und dauerhaft luftdichte Ausführung der Gebäudehülle gelegt. Die auch nach mehr als 10 Nutzungsjahren nach wie vor hohe Ausführungsqualität wurde im Jahr 2012 durch eine mit einem n50-Wert von 1,1 problemlos bestandene Luftdichtheitsmessung („BlowerDoor Test“) bestätigt.

Ebenfalls im Jahr 2012 wurde das Heizsystem dem Stand der Technik entsprechend hydraulisch abgeglichen und die Heizungsregelung komplett auf das Gebäudeautomationssystem RWE SmartHome umgerüstet, was seitdem eine individuelle raumweise Regelung ermöglicht, die Komfort und Behaglichkeit zusätzlich erhöht und den Heizwärmeverbrauch senkt.

So fließen wertvolle Praxiserfahrungen zum Anlagenbetrieb, zur Auslegung, Kombination und Optimierung der Anlagentechnik und zur Nutzung regenerativer Energiequellen in unsere Beratungen ein – damit es nicht bei der Theorie bleibt...